Der Papst, Pädophilie & der Klassenkampf

Sarah Flounders hat eine sehr aufschlussreiche Analyse zu den Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche verfasst; sie sieht den Kampf um die Enthüllungen der Missbrauchsopfer als Teil eines größeren Klassenkampfes innerhalb der katholischen Kirche. Sie weist auf die Rolle Papst Benedikts XVI. hin, der als  Chef der Kongregation für die Glaubenslehre – die Nachfolgeinstitution der Inquisition und dementsprechend reaktionär – alle progressiven Strömungen unterdrückte und Andersdenkende aus ihren Positionen entfernte.

Es macht mich wirklich wütend, wie der Begriff der Sünde und Schuld in der katholischen Kirche auf das rein Persönliche und Private, und größenteils auf eine sehr eng gefasste Sexualmoral, beschränkt wird. Es wird keine Verbindung hergestellt zu dem, was in der Welt außerhalb abläuft. Wo sind die Priester, die in der Sonntagspredigt die profitgetriebene Zerstörung der Umwelt, die menschenverachtende Behandlung von Migranten oder die unwürdigen und ausbeuterischen Bedingungen von Millionen von Arbeitern als Sünde anprangern? Sind das sterile Terminator-Saatgut von Monsanto und die toxischen Chemikalien von Bayer nicht eine Sünde gegen die Schöpfung?

Vielleicht hat der aktuelle Missbrauchsskandal ja eine Lawine losgetreten, die irgendwann auch die reaktionäre Kirchenführung erfassen wird und letztendlich eine gründliche Modernisierung nicht mehr stoppen kann. Tschüss, Zölibat!

————————————————————————————

Der Papst, Pädophilie und der Klassenkampf

Übersetzung: Einar Schlereth, Original: Sarah Flounders

Vor mehr als 150 Jahren erklärte Marx: „Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaften ist die Geschichte von Klassenkämpfen. Patrizier und Plebejer, Baron und Leibeigener, in einem Wort Unterdrücker und Unterdrückte.“ Der Kampf ist „ein ununterbrochener, bald versteckter, bald offener Kampf“. Mit der modernen Gesellschaft kommen „neue Bedingungen der Unterdrückung und neue Formen des Kampfes“.

In den vergangenen 25 Jahren hat die katholische Kirche ein heftiger Kampf ergriffen, seit einige der am meisten unterdrückten Opfer sexuellen Missbrauchs in der Jugend in zunehmendem Maße darauf dringen, einzelne Priester und letztlich die mächtige Kirchenhierarchie, einschließlich der Bischöfe und Kardinäle, die ständig die Täter gedeckt haben, zur Verantwortung zu ziehen. Weiterlesen…

(Quelle)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Klassenkampf abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s