Wanderung mit den Genossen

Diese Woche wurde in einem indischen Magazin ein faszinierender Essay von Arundhati Roy veröffentlicht, das von Einar Schlereth ins Deutsche übersetzt worden ist: Wanderung mit den Genossen. Die berühmte Autorin verbrachte mehrere Wochen mit Maoisten in den Wäldern Dantewadas im zentralindischen Staat Chattisgarh, die Heimat einer Vielfalt von Stammesvölkern, von denen viele zu den Waffen gegriffen haben, um gegen staatliche Unterdrückung und die Ausbeutung durch Großunternehmen zu kämpfen, um ihre Lebensweise zu schützen. Es ist eines der zahllosen Avatar-Szenarien, die auf dem Planeten Erde jeden Tag ausgetragen werden. Roy zeichnet ein sehr genaues Bild voller Einblicke in die menschlichen Dimensionen dieses Kampfes.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Indien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s